denkmalbw_WangenArgenbruecke

Gedeckte Argen-Holzbrücke in Hiltensweiler ist Denkmal des Monats Mai

Artikel eingestellt am 29. April 2014

Stuttgart / Wangen i. A. – Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg erklärt die alte gedeckte Holzbrücke in Hiltensweiler, die bei Wangen-Schomburg über die Argen führt, zum Denkmal des Monats Mai 2014. Als eine der ältesten Holzbrücken Baden-Württembergs aus dem 18. Jahrhundert hat sie europaweit Seltenheitswert.

42 Meter lang und sechs Meter breit ist die hölzerne Flussbrücke, die seit 1966 als Fußgänger- und Fahrradbrücke dient. Mitte des 19. Jahrhunderts war das heute überregional bedeutende Kulturdenkmal eine wichtige Verkehrsverbindung auf der Staatsstraße von Memmingen nach Lindau – damals „die befahrenste Straße Baden-Württembergs“, wie es in historischen Berichten heißt. Auf ihr fand der wichtige Kornhandel Bayerns und eines Teils von Baden-Württemberg in die Schweiz statt. Gebaut wurde die Holzbrücke um 1790. Der St. Galler Fürstabt Beda Angehrn hatte sie errichten lassen, um die Verkehrsverhältnisse zu verbessern.

Der Hauptverkehr der einstigen Reichsstraße führte bis 1929 über die gedeckte Argen-Holzbrücke. Mit der Verlegung des Straßenzugs der heutigen Bundesstraße B 18 wurde auch eine neue Argenbrücke gebaut. Die alte Holzbrücke wurde 1966 für Fahrzeuge gesperrt.

Um das kulturhistorisch bedeutsame Baudenkmal vor seinem Verfall zu bewahren, musste es immer wieder saniert werden. Diese Maßnahmen unterstützt die Denkmalstiftung Baden-Württemberg. Seit ihrer Gründung hat sie über 1.300 Maßnahmen gefördert, um Bauten vor dem Verfall zu retten. Möglich ist dies, weil die Denkmalstiftung Baden-Württemberg neben den Erträgen aus dem Stiftungskapital und großzügigen Spenden seit 2013 auch erhebliche Mittel aus der Lotterie Glücksspirale erhält.

Zuletzt hat sie dem Landkreis Ravensburg, der seit der Kreisreform 1973 Eigentümer der Argenbrücke ist, im Oktober vergangenen Jahres großzügige Fördergelder für deren Instandsetzung überlassen, damit Pilzbefall, Fäulnisschäden, Verwitterung und Vermoosung an der gedeckten Holzbrücke beseitigt werden können.

Bild: Landratsamt Ravensburg