Haus Lamparter zum Denkmal des Monats Juli 2017 ernannt

Artikel eingestellt am 29. Juni 2017

Stuttgart / Vaihingen/Enz – Das repräsentative Haus Lamparter in der Mühlstraße 21 in Vaihingen/Enz ist Denkmal des Monats Juli 2017. Mit dieser Auszeichnung würdigt die Denkmalstiftung Baden-Württemberg das außergewöhnliche Engagement der Eigentümer in Sachen Denkmalschutz. Sie haben das Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung seit 1997 vorbildlich restauriert und modernisiert, dabei die historische Ausstattung so gut wie möglich erhalten. Mit der Instandsetzung des 400 Jahre alten Bürgerhauses haben sie auch zur Aufwertung des Stadtbildes beigetragen.

Das Fachwerkhaus von 1617 hat den großen Stadtbrand von 1693 und zwei Weltkriege überdauert. Im 19. und 20. Jahrhundert diente es als Gasthaus. Die wertvolle Ausstattung, u. a. die hochwertigen Renaissance-Malereien im Dachgeschoss und im Eingangsbereich ebenso wie die Holzvertäfelungen und die Säulen-Türrahmen im Spätrenaissance-Stil wurden im Zuge der Sanierung restauriert und erhalten. Dem Denkmalschutz zuliebe haben die Bauherren darauf verzichtet, das Dachgeschoss für Wohnzwecke auszubauen. In den übrigen Geschossen wurden drei Wohneinheiten geschaffen. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg hat die aufwändige Sanierung aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale großzügig gefördert.

Die Eigentümer wurden für die denkmalgerechte Sanierung des historischen Gebäudes bereits im Jahr 2000 mit dem Denkmalschutzpreis ausgezeichnet.

Denkmalstiftung Baden-Württemberg

Nach ihrem Motto „Bürger retten Denkmale“ fördert die Denkmalstiftung Baden-Württemberg insbesondere private Initiativen und gemeinnützige Bürgeraktionen, die sich für den Erhalt von Kulturdenkmalen im Land engagieren.

34 Projekte hat die Stiftung bürgerlichen Rechts allein im Jahr 2016 unterstützt. Seit ihrer Gründung hat sie mehr als 1.400 Vorhaben gefördert, um Baudenkmale vor dem Verfall zu retten. Möglich war dies, weil sie neben den Erträgen aus dem Stiftungskapital auch erhebliche Mittel aus der Lotterie GlücksSpirale erhält. Für die Förderung und die Öffentlichkeitsarbeit zum Denkmalschutz bleibt die Denkmalstiftung Baden-Württemberg aber mehr denn je auf großzügige Spenden angewiesen.