Denkmal des Monats September – Katholische Pfarrkirche St. Gallus und Nikolaus in Grünkraut

Artikel eingestellt am 31. August 2016

Stuttgart / Grünkraut – Sie sind einzigartig, die Holzsprossenfenster in der katholischen Pfarrkirche St. Gallus und Nikolaus in Grünkraut. Weil die katholische Kirchengemeinde diese außergewöhnlichen Fenster denkmalgerecht instand setzen lässt, würdigt die Denkmalstiftung dieses Engagement und verleiht dem Gotteshaus jetzt die Auszeichnung „Denkmal des Monats September 2016“.

Aus Sicht der Denkmalpflege sind diese aus der ersten Hälfte des 19.Jahrhunderts vollständig überlieferten filigranen Sprossenfenster besonders wertvoll und selten. Die lichtdurchflutete Kirche besticht durch ihre Rundbogenfenster an den Längsseiten sowie eine Dreiergruppe und Okuli an der Eingangsseite. Die ursprünglich mittelalterliche Kirche St. Gallus und Nikolaus hat Zerstörung und einen Brand hinter sich. 1843 wurde das Kirchenschiff neu gebaut – im so genannten Finanzkammerstil. Dabei wurden auch die Rundbogenfenster mit den feingliedrigen Holzsprossen eingebaut.

Erst im Juli dieses Jahres hat die Denkmalstiftung Baden-Württemberg beschlossen, die denkmalgerechte Instandsetzung der Fenster mit 30.000 Euro zu fördern.

Denkmalstiftung Baden-Württemberg

Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg mit Sitz in Stuttgart setzt sich stark für den Erhalt von Kulturdenkmalen im Land ein. 39 Projekte hat sie allein im Jahr 2015 unterstützt, seit ihrer Gründung 1985 waren es annähernd 1.400 Vorhaben. Möglich war dies, weil sie neben den Erträgen aus dem Stiftungskapital auch Mittel aus der Lotterie GlücksSpirale erhält. Für die Förderung und die Öffentlichkeitsarbeit zum Denkmalschutz bleibt die Denkmalstiftung Baden-Württemberg aber mehr denn je auf großzügige Spenden angewiesen.

Foto: © Raimund Dörflinger, www.dudm.de