Leuchtendes Beispiel für den Denkmalschutz: Förderverein Ortskern Betzingen e. V. erhält Bürgerpreis 2016 der Denkmalstiftung

Artikel eingestellt am 13. Oktober 2016

Stuttgart / Reutlingen – Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg hat den Förderverein Ortskern Betzingen e. V. mit dem Bürgerpreis 2016 ausgezeichnet. Kuratoriumsvorsitzender Ingo Rust hat den Preis, der mit 5.000 Euro dotiert ist, jetzt dem engagierten Verein überreicht.

„Sie haben es mit Mut und Durchhaltevermögen geschafft, vom Verfall bedrohte historische Gebäude im Ortskern Betzingen vor dem Abriss zu bewahren und grundlegend instand zu setzen“, sagte Rust bei der Preisübergabe und betonte, dass die Stiftung mit dem Bürgerpreis 2016 den herausragenden Einsatz des Vereins für Denkmalschutz und Denkmalpflege würdige.

Seit 2001 verleiht die Denkmalstiftung Baden-Württemberg jedes Jahr den Bürgerpreis an einen Förderverein oder eine Bürgerinitiative, die mit ihrem landesweit beispielhaften Engagement in der Denkmalpflege besonders auf sich aufmerksam gemacht hat.

Der Förderverein Ortskern Betzingen e. V. arbeitet mit seinen derzeit 150 Mitgliedern seit 2003 erfolgreich daran, historische und vom Verfall bedrohte Gebäude im alten Ortskern des Reutlinger Stadtteils Betzingen zu erhalten und grundlegend instand zu setzen „Sie haben über Jahre ganz erhebliche Eigenleistungen erbracht. Sie haben die Menschen für das Projekt begeistert, Spenden aufgetrieben und Sponsoren gewonnen“, lobte Ingo Rust in seiner Laudatio den Einsatz des Vereins. So sei es zusammen mit der Stadt gelungen, Fördermittel für die Sanierung der Kulturdenkmale zu beschaffen. Rust hob die Risikobereitschaft des Fördervereins hervor, der für seine Projekte „nicht unerhebliche“ Kredite aufgenommen habe. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg hat sich mit Fördergeldern von 165.000 Euro an den Sanierungskosten beteiligt.

In den Jahren 2006 bis 2009 hat der Verein es geschafft, die historische Zehntscheuer zu einem stattlichen Bürgerhaus umzubauen. Mit viel Eigenarbeit haben die Vereinsmitglieder auch 2014 und 2015 das alte Gehöft in der Mußmehlstraße 6 vor dem Verfall gerettet. Heute sind dort Räume für Wohnen und Büro untergebracht. „Mit diesem Ensemble haben Sie der Ortsmitte von Betzingen neues Leben und Ausstrahlung gegeben. Scheinbar nicht mehr nutzbaren Kulturdenkmalen haben Sie wieder eine Zukunft gegeben“, sagte Rust.

Denkmalstiftung Baden-Württemberg

Nach ihrem Motto „Bürger retten Denkmale“ fördert die Denkmalstiftung Baden-Württemberg insbesondere private Initiativen und gemeinnützige Bürgeraktionen, die sich für den Erhalt von Kulturdenkmalen im Land engagieren. Weil die Sanierungskosten das Budget von Bürgerinitiativen oftmals übersteigen, fördert die Stiftung mit Sitz in Stuttgart bevorzugt solche Sanierungsprojekte.

39 Projekte hat die Stiftung bürgerlichen Rechts allein im Jahr 2015 unterstützt. Seit ihrer Gründung 1985 hat sie annähernd 1.400 Vorhaben gefördert, um Bauwerke vor dem Verfall zu retten. Möglich war dies, weil sie neben den Erträgen aus dem Stiftungskapital auch erhebliche Mittel aus der Lotterie GlücksSpirale erhält. Für die Förderung und die Öffentlichkeitsarbeit zum Denkmalschutz bleibt die Denkmalstiftung Baden-Württemberg aber mehr denn je auf großzügige Spenden angewiesen.