denkmalstiftungbw_zehtscheune_frid

Zehntscheuer in Fridingen ist Denkmal des Monats Januar 2020

Stuttgart/Fridingen (Donau) – Sie gehört zu den Gebäuden, die das Ortsbild von Fridingen prägen: Die ehemalige Zehntscheuer ist ein imposanter Fachwerkbau, dessen Architektur den Machtanspruch der einstigen Besitzer widerspiegelt. Jetzt ernennt die Denkmalstiftung Baden-Württemberg die Fridinger Zehntscheuer zum Denkmal des Monats Januar und würdigt damit zugleich die Bemühungen des Eigentümers um denkmalgerechte Instandsetzung. Im Zuge der aktuellen Sanierungsarbeiten, die von der Denkmalstiftung gefördert werden, ist die Erneuerung des Daches bereits…

Ganzer Text

50.000 Euro für die Freie Hochschule Stuttgart: Villa der Reformarchitektur wird saniert – Denkmalstiftung hilft mit Mitteln der Lotterie GlücksSpirale

Stuttgart – Die Villa in der Stuttgarter Libanonstraße 3 ist ein hochwertiger Vertreter der deutschen Reformarchitektur und baulicher Zeuge des Aufbruchs in die Moderne. Mehr als 100 Jahre alt ist sie jetzt. Nun ist eine Dach- und Fassadensanierung nötig geworden. Das unterstützt die Denkmalstiftung Baden-Württemberg mit 50.000 Euro dank Mitteln der Lotterie GlücksSpirale. 1913 vom Stuttgarter Architekten Albert Eitel (1866-1934) erbaut, wird die dreigeschossige Villa heute als Wohnhaus, Waldorfkindergarten und…

Ganzer Text

denkmalstiftungbw_sophienberg

Englischer Landschaftsgarten mit Scheinruinen: Sophienpark in Kirchberg/Jagst erhält Förderung der Denkmalstiftung

Stuttgart/Kirchberg an der Jagst – Der Sophienberg in Kirchberg an der Jagst ist als Landschaftsgarten in englischem Stil angelegt. Von 1783 an hatte Fürst Christian Friedrich Karl zu Hohenlohe die Anhöhe gegenüber seines Stammsitzes Schloss Kirchberg nach dem Vorbild englischer Landschaftsgärten umgestalten lassen und seiner Frau zu Ehren „Sophienberg“ genannt. Lange Jahre sind die Pflege des Parks und seiner Bauwerke vernachlässigt worden. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg unterstützt die Stadt Kirchberg als…

Ganzer Text

Der größte seiner Art: Denkmalstiftung unterstützt Instandsetzung des historischen Porzellanbrennofens in Zell am Harmersbach mit 50.000 Euro

Stuttgart/Zell am Harmersbach – Der gewaltige Rundofen in Zell am Harmersbach gilt als ein wichtiges Zeugnis der Industriegeschichte Baden-Württembergs. Mit 10 Metern Durchmesser und 16 Metern Höhe ist er vermutlich sogar der größte historische Porzellanbrennofen in ganz Deutschland. Er wurde in den Jahren 1839 bis 1841 aus Backsteinen gemauert. Drumherum erhielt er ein vierstöckiges Backsteingebäude, aus dessen Dachmitte der Schornstein ragt. Jetzt soll das technische Denkmal instandgesetzt und in ein…

Ganzer Text

Vaterunser-Kapelle in Buchenbach-Unteribental ist Denkmal des Monats Dezember 2019

Stuttgart/Buchenbach-Unteribental – Mit ihrem sechseckigen Grundriss in Form eines Jurten-Zeltes und dem aufgesetzten hohen, schlanken Turmhelm ist die Vaterunser-Kapelle in Buchenbach-Unteribental schon äußerlich eine Besonderheit. Gestaltung und Ausstattung lassen auch ihr Inneres mit dem mittig stehenden Altar als bemerkenswert erscheinen. 1968 geweiht, ist die Kapelle zwar jüngeren Datums, besitzt aber seit 2017 den Status eines Kulturdenkmals. Von der Denkmalstiftung Baden-Württemberg wird sie jetzt zum Denkmal des Monats Dezember ernannt. Zur…

Ganzer Text

Frühzeitig saniert: Denkmalstiftung unterstützt Ausbesserungen am mittelalterlichen Steinhaus in Bönnigheim

Stuttgart/Bönnigheim – Das Steinhaus in Bönnigheim, Herzstück des ehemaligen Meiereihofes, ist eines der wenigen erhaltenen Gebäude aus der Entstehungszeit um 1300. Als Kulturdenkmal kommt ihm daher eine besondere Bedeutung zu. Von der Gemeinde wird es seit Längerem als Museum genutzt, etwa für das einzigartige Schnapsmuseum. Jetzt sollen Wandflächen im Inneren frühzeitig restauriert und konserviert werden, bevor sich größere Schäden bilden können. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg unterstützt dieses vorausschauende Handeln der Stadt…

Ganzer Text

Nagold, Bahnhof

Denkmalstiftung fördert umfassende Sanierung des Bahnhofs Nagold aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale

Stuttgart/Nagold – In der Innenstadt von Nagold ist es eines der prägenden Gebäude: Der historische Bahnhof, 1872 in Betrieb genommen und 2017 von der Deutschen Bahn aufgegeben, wird zu neuem Leben erweckt. „Zu verdanken ist dies den Investoren Reinhold und Heike Fleckenstein, die mit großem persönlichem Engagement und in enger Abstimmung mit der Denkmalpflege hier ein Baudenkmal für moderne, zeitgemäße Nutzungsmöglichkeiten umgestalten“, lobt Peter Rothemund, ehrenamtlicher Geschäftsführer der Denkmalstiftung Baden-Württemberg.…

Ganzer Text

Nach dem Turm auch die Fassade: Stiftskirche Hechingen erhält von der Denkmalstiftung weitere Förderung aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale

Stuttgart/Hechingen – Der prägnante Turm der Hechinger Stiftskirche ist bereits restauriert worden. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg hatte die Arbeiten an der katholischen Stadtpfarrkirche St. Jakobus im Jahr 2016 mit einer Summe von 100.000 Euro unterstützt. Während der Arbeiten am Turm zeigten sich auch an der Westfassade deutliche Schäden: Aus der Natursteinwand zum Kirchplatz hin lösten sich Steinteile, durch ausgewaschene Fugen hatten sich bereits die Bedachungen über den historischen Glasfenstern abgesenkt. Auch…

Ganzer Text

Gewusst wo? Denkmale im Land Nr.: 4/2019

Kennen Sie die Denkmale in Baden-Württemberg? Rätseln Sie mit bis zum 31. Januar 2020. Die Juden hatten in der heute gesuchten (Reichs-) Stadt zwar eine respektable Rechtsvertretung, zur Gründung einer selbständigen Gemeinde kam es allerdings erst 1924. Zuvor war ihnen am Ort ein Bestattungsrecht im Christenfriedhof versagt geblieben, sie begruben ihre Toten deshalb in einiger Entfernung auf einem großen Waldfriedhof. Noch ohne eine eigene Gemeinde zu haben, legten sie dann…

Ganzer Text

Denkmalstiftung unterstützt Mustersanierung der Stadtmauer von Breisach mit 20.000 Euro aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale

Stuttgart/Breisach – Die Stützmauer der einst monumentalen Befestigung Breisachs ist in ihrem Bestand gefährdet. Bevor die gesamte Mauer instand gesetzt werden kann, soll nun ein Mauerabschnitt im Bereich der Muggensturmstraße 25 exemplarisch saniert werden. Die Ergebnisse dieser Mustersanierung dienen als Entscheidungsgrundlage für weitere Flächen der Mauersanierung. Dafür erhält die Stadt Breisach 20.000 Euro von der Denkmalstiftung Baden-Württemberg aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale. „Wir unterstützen diese Mustersanierung gern. Denn sie ist…

Ganzer Text