Carl Herzog von Wuerttemberg

Herzlichen Glückwunsch!

Der tatkräftigen Initiative von Dr. h.c. Carl Herzog von Württemberg ist es zu verdanken, dass die Denkmalstiftung Baden-Württemberg im Jahre 1985 gegründet wurde. Er hat uns seither stets auch finanziell großzügig unterstützt und unsere Arbeit als stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes von 1985 bis 2002 und danach bis Ende 2008 als Vorsitzender des Stiftungskuratoriums geprägt. In Würdigung seines außerordentlichen und dauerhaften Engagements hat ihn das Kuratorium 2008 zu seinem Ehrenvorsitzenden ernannt.…

Ganzer Text

Neue Nutzung statt weiterer Verfall: Denkmalstiftung för-dert Instandsetzung einer Scheune an der Hauptstraße von Bretten-Rinklingen

Stuttgart/Bretten-Rinklingen – Das Wohnhaus ihrer denkmalgeschützten Hofanlage an der Hauptstraße von Bretten-Rinklingen haben die Eigentümer bereits renoviert, jetzt kommt die Scheune dran. Deren prägnante Dachkonstruktion ist zwar noch original erhalten, jedoch bereits deutlich geschädigt. Für die Instandsetzung und Neueindeckung greift die Denkmalstiftung Baden-Württemberg den Besitzern jetzt mit einem Zuschuss von 11.000 Euro unter die Arme. „Eine Hofanlage dieser Art ist typisch für die Region“, unterstreicht Peter Rothemund, ehrenamtlicher Geschäftsführer der…

Ganzer Text

Instandsetzung von Putz und Sandstein: Denkmalstiftung unterstützt Sanierungsarbeiten an der Hofkapelle Mayer in Dornstadt

Stuttgart/Dornstadt – Hinter der St.-Ulrich-Kirche im Zentrum von Dornstadt steht, ebenfalls öffentlich zugänglich, die private Kapelle des Bauernhofs Mayer. Erbaut im Jahr 1880, enthält der kleine, barock gestaltete Bau im Innern die Darstellung einer Lourdes-Grotte. Die notwendige Sanierung von Sandstein und Putz fördert die Denkmalstiftung Baden-Württemberg mit einem Zuschuss von 2.300 Euro an die privaten Eigentümer. „Hofkapellen wie diese sind eindrucksvolle bauliche Zeugnisse der Volksfrömmigkeit“, unterstreicht Peter Rothemund, ehrenamtlicher Geschäftsführer…

Ganzer Text

Witterung setzt Holz und Farbe zu: Denkmalstiftung unterstützt Restaurierung der Hausmadonna am Kirchplatz von Königheim

Stuttgart/Königheim – Am Kirchplatz von Königheim, an der Fachwerkhauswand eines ehemaligen Kolonialwarenladens schräg gegenüber des Rathauses, thront in Höhe des ersten Stockwerks eine hölzerne Madonna. Ungewöhnlich ist nicht nur ihre Größe, sondern auch die Art der Darstellung. Ihre anstehende Restaurierung unterstützt die Denkmalstiftung Baden-Württemberg mit einem Zuschuss von 2.100 Euro an den privaten Eigentümer. „Eine Hausmadonna an sich bedeutet in der Region Tauberfranken nichts völlig Überraschendes“, unterstreicht Peter Rothemund, ehrenamtlicher…

Ganzer Text

Koalitionsvertrag zur Denkmalpflege: Aussagen und Kritik

Grundlage für die Arbeit der Landesregierung ist der Koalitionsvertrag, den die Regierungsparteien am 11. Mai 2021 unterschrieben haben. Die Aussagen, die er zu Denkmalpflege enthält, sind hier hinterlegt. Ein Punkt ist dabei für die Denkmalstiftung Baden-Württemberg besonders wichtig, da sie satzungsgemäß insbesondere dort tätig wird, „wo staatliche Denkmalpflege nicht oder nur in beschränktem Umfang wirkt“. Dieses Handlungsfeld wächst stetig, da das Land seine Denkmalförderung nicht nur seit Jahrzehnten der Baukosteninflation…

Ganzer Text

Schiefes Stadttor stabilisiert: Köllesturm in Bönnigheim ist Denkmal des Monats Juli 2021

Stuttgart/Bönnigheim – Noch schiefer soll er jetzt nicht mehr werden können: Der Köllesturm, Wahrzeichen der Stadt Bönnigheim, ist in neunmonatiger Bauzeit stabilisiert und runderneuert worden. Damit soll auch die weitere Schiefneigung des früheren Stadttores gestoppt sein. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg ernennt den Turm nun zum Denkmal des Monats Juli. 63 Zentimeter Neigung nach Westen wollen Spezialisten zuletzt gemessen haben, und dabei soll es jetzt auch bleiben. In aufwändiger Kleinarbeit haben Steinmetze…

Ganzer Text

Grablege der Familie von Stauffenberg: Denkmalstiftung fördert Instandsetzung des Mausoleums in Ehingen-Rißtissen

Stuttgart/Ehingen-Rißtissen – Mit dem Ort und der Pfarrei Rißtissen im Donautal ist das Adelsgeschlecht der Schenken von Stauffenberg untrennbar verbunden. 1787 errichteten die Freiherren dort die Patronatskirche St. Pankratius und St. Dorothea, 1868 bauten sie außen an der Chorapsis die Grablege ihrer Familie an. Bei deren Instandsetzung unterstützt die Denkmalstiftung Baden-Württemberg jetzt die privaten Eigentümer mit einem Zuschuss von 10.000 Euro aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale. „Das Mausoleum der Familie…

Ganzer Text

Wichtigstes Denkmal der Stadt: Denkmalstiftung fördert Sanierung des ehemaligen Hotels Alte Post in Nagold

Stuttgart/Nagold – Prominenter kann ein Haus kaum stehen: Verkehrsgünstig an der Ecke zweier Altstadtgassen gelegen, dominiert das Hotel „Alte Post“ in Nagold auch den Freiplatz davor und das gesamte bauliche Umfeld. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg fördert jetzt dessen umfassende Sanierung mit einem Zuschuss von 50.000 Euro aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale. „Allein das Fachwerk ist ein Gedicht“, schwärmt Wolfgang Riehle, Vorstandsmitglied der Denkmalstiftung Baden-Württemberg. „Vor mehr als dreihundert Jahren haben die…

Ganzer Text

Bedenklich instabil: Denkmalstiftung unterstützt Instandsetzung der Stützmauer an der Auffahrt zur Burg Bödigheim bei Buchen

Stuttgart/Buchen-Bödigheim – Arbeiten an Schloss und Burg Bödigheim bei Buchen hat die Denkmalstiftung Baden-Württemberg in den vergangenen Jahrzehnten bereits mehrfach bezuschusst. In diesem Jahr ist die Stützmauer der Auffahrt zur Burg an der Reihe. Sie ist bereits in weiten Teilen einsturzgefährdet und muss instandgesetzt und stabilisiert werden. Die Denkmalstiftung fördert dies mit einem Zuschuss von 2.500 Euro an die privaten Eigentümer. „Seit dem 13. Jahrhundert befindet sich die Anlage ununterbrochen…

Ganzer Text

Letzter klingender Zeuge der Durlacher Orgelbautradition: Denkmalstiftung unterstützt Instandsetzung der Hess-Orgel in der Pforzheimer Lutherkirche

Stuttgart/Pforzheim – In der hellen, weiß gestrichenen Lutherkirche von Pforzheim ist die Orgel ein Blickfang: Gegenüber des Eingangs schmiegen sich ihre Pfeifen in die Rundungen der Empore und umrahmen das große Buntglasfenster in der Mitte der Giebelseite. Zur technischen und klanglichen Instandsetzung des Instruments aus dem Jahr 1954 bewilligt die Denkmalstiftung Baden-Württemberg jetzt einen Zuschuss von 12.000 Euro aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale. „Diese Orgel ist nicht nur ein besonderer…

Ganzer Text