aus12wird24 Denkmalstiftung BW

AUS ZWOELF WIRD VIERUNDZWANZIG

ZWOELF – die Wanderausstellung zum Kirchenbau der Nachkriegsmoderne in Baden-Württemberg ist immer noch in der Pandemiepause. Als kleinen Ersatz für die Durststrecke bietet das ZWOELF-Team im Landesamt für Denkmalpflege seinen Fans im Dezember einen speziellen ZWOELF-Adventskalender auf Instagram #zwoelf_kirchen VIERUNDZWANZIG mal Kirchenbau zwischen Gotteszelt und Großskulptur im Ländle: Rätselt jeden Tag mit und erratet das Detail! Im darauffolgenden Türchen folgt jeweils die Auflösung. Die Veranstalter der Wanderausstellung „ZWÖLF Kirchenbauten der…

Ganzer Text

Gewusst wo? Denkmale im Land Nr.: 4/2020

Der heute gesuchte Bau entstand zwischen 1892 und 1897, gewissermaßen als Gegenstück zu einem Jahrhunderte älteren, weltbekannten Objekt auf der anderen Seite der Bahnlinie. Diese teilt die Stadt in einen mittelalterlichen Kern und ein von kleinbürgerlichen Bebauungen gekennzeichnetes, um die Jahrhundertwende entstandenes Quartier, das zum städtebaulichen Ruhm unserer ebenfalls gesuchten Stadt weniger beiträgt. Die zu erratende Kirche erhebt sich wahrzeichenhaft inmitten eines großen, rechteckigen Rasenplatzes. Stilistisch handelt es sich um…

Ganzer Text

Zufahrt soll stabilisiert werden: Denkmalstiftung fördert Instandsetzungsarbeiten an Schloss Weißenstein in Lauterstein

Stuttgart/Lauterstein – Auf dem Bergvorsprung über dem Lautertal bei Lauterstein thront schon lange eine Burg. Seit dem 13. Jahrhundert sind Befestigungen an dieser Stelle überliefert, im 17. Jahrhundert erhielt das heutige Schloss Weißenstein einen Großteil seiner derzeitigen Gestalt. Nach wie vor führt die einzige Zufahrt über eine Schlossbrücke. In deren Umgebung sind Stützmauern bereits teilweise beschädigt und müssen instandgesetzt werden. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg fördert dies mit einem Zuschuss an die…

Ganzer Text

Typisch für das südliche Oberschwaben: Denkmalstiftung fördert Generalsanierung des ehemaligen Gasthauses in Rudenweiler

Stuttgart/Tettnang – Als Gasthaus „zum Adler“ wurde es einst von Reisenden frequentiert, jetzt wird das historische Gebäude in Tettnang-Rudenweiler generalsaniert. Danach könnte die Gaststube wieder öffentlich zur Verfügung stehen: Der neue Eigentümer plant einen Gastbetrieb zumindest an besonderen Feiertagen. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg unterstützt die Sanierung mit einem Zuschuss in Höhe von 35.000 Euro aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale. „Was hier früher nur notdürftig repariert oder gar zerstört worden ist, wird…

Ganzer Text

Denkmalstiftung fördert Sanierung des Hauptturms von Schloss Benzenhofen bei Berg

Stuttgart/Berg – Es wirkt ein bisschen wie ein Märchenschloss in der oberschwäbischen Landschaft, und ein Stück weit war es auch als solches gedacht: Als Schloss Benzenhofen in den Jahren um 1900 herum im Tudorstil englischer Landsitze erbaut wurde, war die historistische Architektur durchaus gewollt. Jetzt ist der Hauptturm mit einem Zuschuss der Denkmalstiftung Baden-Württemberg restauriert worden. „Seit 1932 ist Schloss Benzenhofen im Besitz der heutigen Eigentümerfamilie, die regelmäßig in seinen…

Ganzer Text

Stuckdecken und Türen werden instandgesetzt: Denkmalstiftung fördert weitere Arbeiten am Schloss Nordstetten

Stuttgart/Horb-Nordstetten – Bereits mehrfach hat die Denkmalstiftung Baden-Württemberg in den zurückliegenden zwei Jahrzehnten Restaurierungsarbeiten am Schloss in Horb-Nordstetten gefördert – zunächst statische Sicherungen an Fundament und Gewölbe, dann Instandsetzungen an den Außenwänden und der Fassade. Jetzt unterstützt die Denkmalstiftung auch die Sanierung von Stuckdecken und Türen im Inneren mit einem Zuschuss von 26.000 Euro aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale. „Immer wieder treibt der rege Förderverein Nordstetter Schloss die Instandhaltung dieses…

Ganzer Text

Unterstützung für Wiederaufbau nach Abrutsch: Denkmalstiftung fördert Instandsetzung der Stützmauer am Dekanat in Wertheim

Stuttgart/Wertheim – Die ersten Gespräche über die Sanierung waren schon geführt worden, dann kamen vermutlich Naturgewalten dazwischen: Nach starken Regenfällen rutschte im vergangenen Dezember ein größerer Teil der acht Meter hohen Natursteinmauer beim ehemaligen Dekanat in der Wertheimer Altstadt ab und stürzte hinter der evangelischen Stiftskirche auf die Straße. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg unterstützt den privaten Eigentümer jetzt bei Wiederaufbau und Instandsetzung mit einem Zuschuss in Höhe von 20.000 Euro aus…

Ganzer Text

12pm229_200429-A-VZ328-0018.jpg

Herzogliche Pirschgänge in Böblingen sind Denkmal des Monats ­November 2020

Stuttgart/Böblingen – Als Zeugnis landesherrlicher Jagdkultur sind die ehemaligen herzoglichen Pirschgänge im Böblinger Wald ein ganz besonderes historisches Dokument. Bundesweit ist nur noch in Thüringen eine ähnliche Anlage überliefert. Nach langen Vorbereitungen sind die noch erhaltenen Abschnitte der Gänge und Unterstände aus dem frühen 18. Jahrhundert inzwischen instandgesetzt worden. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg ernennt die Böblinger Pirschgänge jetzt zum Denkmal des Monats November. Angelegt wurden sie im Jahr 1737 auf Geheiß…

Ganzer Text

Ungewöhnliche Raumaufteilung: Denkmalstiftung fördert umfassende Instandsetzung des ­Bärtsepphofs in Schonach

Stuttgart/Schonach – Der Bärtsepphof in Schonach ist ein Gebäude mit Seltenheitswert: Von außen sieht er aus wie ein typischer Vertreter des mittleren und südlichen Schwarzwaldhauses – im Inneren allerdings sind Wohn- und Wirtschaftsräume auf ganz ungewöhnliche Weise angeordnet. Nach langem Leerstand soll der Hof jetzt zum Wohnen und Arbeiten hergerichtet werden. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg unterstützt die privaten Eigentümer dabei mit einem Zuschuss. „In der historischen Hausforschung ist die hier vorhandene…

Ganzer Text

Zeugnisse der Nachkriegszeit: Denkmalstiftung fördert Instandsetzung von Wohnungseingangstüren im Hochhaus „Julia“ in Stuttgart-Rot

Stuttgart – Die beiden Hochhäuser „Romeo“ und „Julia“ bilden den architektonischen Eingang zum Stadtteil Rot, der ersten Stuttgarter Neubausiedlung der Nachkriegszeit. Entworfen und gebaut hat die Hochhäuser der Berliner Architekt Hans Scharoun, der Gesamtkomplex steht wegen seiner Bedeutung für die Architekturgeschichte unter Denkmalschutz. Jetzt fördert die Denkmalstiftung Baden-Württemberg die Reparatur und Aufrüstung von insgesamt acht bauzeitlichen Wohnungseingangstüren aus Resopal im Haus Julia mit einem Zuschuss. „Für Hans Scharoun, der später…

Ganzer Text