Dr. Stefan Köhler wird neuer Geschäftsführer der Denkmalstiftung Baden-Württemberg

Stuttgart – Der langjährige Erste Bürgermeister der Stadt Friedrichshafen, Dr. Stefan Köhler, ist zum neuen Geschäftsführer der Denkmalstiftung Baden-Württemberg bestellt worden. Er übernahm zum 1. Januar 2022 diese ehrenamtliche Aufgabe von Ministerialrat a.D. Peter Rothemund, der dieses Amt seit 2019 ausgeübt hatte. Roland Bürkle, Vorstandsvorsitzender der Stiftung bürgerlichen Rechts, verwies auf die einstimmig gefasste Personalentscheidung des Vorstands hierzu. Er freue sich auf die Zusammenarbeit mit Dr. Stefan Köhler zum Wohle…

Ganzer Text

Familie renoviert Oberförsterei: Denkmalstiftung fördert Instandsetzung der Villa Hubertus in Beuron

Stuttgart/Beuron – Die Villa Hubertus in Beuron ist ein stattliches Gebäude am Waldrand, das 1906 als fürstlich-hohenzollerische Oberförsterei erbaut wurde. Entsprechend repräsentativ ist es dimensioniert. Seit diesem Jahr setzt eine junge Familie Haus und Garten instand. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg unterstützt sie mit einer namhaften Zuwendung aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale. „Nach wechselnden Besitzverhältnissen, die immer wieder Leerstand mit sich brachten, ist im Hubertushaus jetzt neues Leben eingezogen“, freut sich Roland…

Ganzer Text

Letzte Chance für den Erhalt: Denkmalstiftung Instandsetzung von zwei Weingärtnerhäusern in Wertheim

Stuttgart/Wertheim – Eigentlich waren sie bereits zum Abriss freigegeben, jetzt sollen sie doch instandgesetzt und wieder bewohnt werden: Zwei aneinandergebaute ehemalige Weingärtnerhäuser in der Mühlenstraße von Wertheim haben quasi in letzter Minute neue Liebhaber gefunden. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg unterstützt das Vorhaben einer Interessengemeinschaft mit einem Zuschuss von 100.000 Euro aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale. „Nach jahrelangem Leerstand können die beiden großen, eindrucksvollen Häuser nun doch erhalten werden“, freut sich Roland…

Ganzer Text

Schwabtunnel Stuttgart

125 Jahre Schwabtunnel

„Liebe Stuttgarterinnen und Stuttgarter, der Schwabtunnel wurde unter der Regie von Karl Kölle, dem ersten Leiter des 1891 gegründeten Tiefbauamts der Stadt Stuttgart, geplant und gebaut. Der Bau des Tunnels erfolgte nach allen Regeln der Ingenieurskunst und hat zur damaligen Zeit Maßstäbe gesetzt. In den vergangenen 125 Jahren hat sich das Bauwerk den Bedürfnissen der Verkehrsteilnehmenden kontinuierlich angepasst. Denn seit der Inbetriebnahme haben sich einige verkehrliche Veränderungen ergeben. Zuerst fuhr…

Ganzer Text

Verwitterung stoppen: Denkmalstiftung fördert Restaurierung des Keßlerkreuzes bei Nagold-Gündringen

Stuttgart/Nagold-Gündringen – Weithin sichtbar an einem Hang oberhalb der Landstraße steht bei Nagold-Gündringen das sogenannte Keßlerkreuz – ein ungewöhnlich großes Wegekreuz aus Buntsandstein aus dem Jahr 1904. Benannt ist es nach seinen Stiftern, dem damaligen Gutspächter Franz Xaver Keßler und seiner Ehefrau. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg fördert jetzt seine Restaurierung mit einem Zuschuss von 3.900 Euro. „Das Keßlerkreuz ist über drei Meter hoch und eine imposante Erscheinung“, unterstreicht Peter Rothemund, ehrenamtlicher…

Ganzer Text

Privater Andachtsort mit öffentlichem Zugang: Lourdeskapelle in Dornstadt ist Denkmal des Monats Dezember 2021

Stuttgart/Dornstadt – Um das Jahr 1889 herum erbauten Johann und Theresia Hafner auf ihrem Hofgelände in Dornstadt eine eigene Kapelle. Innen statteten sie sie mit einer Darstellung der Marienerscheinung von Lourdes aus, die aus dem Jahr 1858 überliefert ist. Mehrfach ist die Kapelle seither renoviert und restauriert worden, zuletzt diesen Sommer. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg ernennt die Lourdeskapelle von Dornstadt nun zum Denkmal des Monats Dezember. Direkt hinter der katholischen Kirche…

Ganzer Text

Gewusst wo? Denkmale im Land Nr.: 4/2021

Hier wurde das Pulver zwar nicht erfunden. Aber in der geschichtsträchtigen Stadt, deren Namen wir auch suchen, gab’s immerhin schon 1384 einen Pulvermacher, der seine Produkte vor allem in die Schweiz lieferte. 400 Jahre später gründete ein Unternehmer in einem Tal unweit dieser Stadt, in dem sich ein Fluss durch den harten Muschelkalk beißt, eine rasch wachsende Fabrikwelt. Die Lage im Flusstal außerhalb der alten Stadt war der permanenten Explosionsgefahr…

Ganzer Text

Ministerin Nicole Razavi neue Kuratoriumsvorsitzende der Denkmalstiftung Baden-Württemberg
Weitere neun Kuratorenstellen neu besetzt

Stuttgart/Bad Wimpfen – Nicole Razavi, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, ist am Montag, 15. November, zur neuen Vorsitzenden des Kuratoriums der Denkmalstiftung Baden-Württemberg gewählt worden. Stellvertreter ist wie bisher Rainer Reichhold, Präsident des Baden-Württem­bergischen Handwerkstags. Als Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen leitet Nicole Razavi auch die Oberste Denkmalschutzbehörde im Land. An der Spitze des Kuratoriums der Denkmalstiftung folgt sie auf Wirtschaftsstaatssekretärin a.D. Katrin Schütz, die das Gremium fünf Jahre lang…

Ganzer Text

Fast schon eingestürzt: Denkmalstiftung Baden-Württemberg unterstützt Stabilisierung einer mittelalterlichen Stützmauer in Wertheim

Stuttgart/Wertheim – Als typisches Beispiel einer mittelalterlichen Burgsiedlung ist die Kernstadt von Wertheim hervorragend erhalten und als Gesamtanlage entsprechend denkmalgeschützt. Die Stützmauern und Wege zur Burg bilden einen zentralen Bestandteil davon. Für die Sanierung eines einsturzgefährdeten Mauerteils in Privatbesitz hat die Denkmalstiftung Baden-Württemberg einen Zuschuss von 8.000 Euro bewilligt. „Im Fall der Mauer hinter dem Gebäude in der Eichelgasse war Eile geboten“, erklärt Peter Rothemund, ehrenamtlicher Geschäftsführer der Denkmalstiftung Baden-Württemberg.…

Ganzer Text

Beton am Balkon stabilisieren: Denkmalstiftung fördert Musterinstandsetzung am Hochhaus Romeo in Stuttgart-Rot

Stuttgart – Als Zeugnisse der Nachkriegsmoderne sind die beiden Hochhäuser „Romeo“ und „Julia“ im Stuttgarter Stadtteil Rot, 1957 und 1959 fertiggestellt, von besonderer architektonischer Bedeutung. Deshalb steht die stadtbildprägende Anlage als Ganze unter Denkmalschutz. An vielen Stellen besteht inzwischen Sanierungsbedarf, unter anderem am Beton der Balkone im Haus „Romeo“. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg fördert jetzt die Muster-Instandsetzung von zwei Balkonen mit einem Zuschuss von 15.500 Euro. „Der Berliner Architekt Hans Scharoun,…

Ganzer Text