Denkmalstiftung fördert Restaurierung von Grabplatten und Brunnentrog an Schloss Rossach bei Schöntal

Artikel eingestellt am 5. Juni 2020

Stuttgart/Schöntal-Rossach – Schloss Rossach bei Schöntal, heute ein Hofgut, ist seit Jahrhunderten im Besitz der Freiherren von Berlichingen. Die Anlage – im Kern eine Burg des 12. Jahrhunderts – wird in erster Linie zu Wohnzwecken genutzt. Zum Ensemble gehören auch ein Friedhof mit mehreren Grabstätten der Familie sowie ein Brunnentrog aus Sandstein direkt vor dem Schloss. Um die Verwitterung von Trog und Grabplatten aufzuhalten, fördert die Denkmalstiftung Baden-Württemberg deren Restaurierung mit einem Zuschuss in Höhe von 2.000 Euro.

„Nicht alle Erhaltungsmaßnahmen, die wir unterstützen, sind spektakulärer Natur“, so Peter Rothemund, ehrenamtlicher Geschäftsführer der Denkmalstiftung. „Denkmalschutz spielt gerade auch im Kleinen eine wichtige Rolle, insbesondere wenn er von privaten Eigentümern angegangen wird.“

Der kleine Friedhof beim Schloss birgt mehrere Gräber, deren Grabplatten bereits Verwitterungsspuren zeigen. Auch am kunstvoll verzierten Sandsteintrog des Brunnens hat der Zahn der Zeit deutlich genagt. Bei der Restaurierung sollen Schäden repariert werden, die durch Ablösung von Fragmenten und Rissbildungen entstanden sind.

Denkmalstiftung Baden-Württemberg

Nach ihrem Motto „Bürger retten Denkmale“ fördert die Denkmalstiftung Baden-Württemberg insbesondere private Initiativen und gemeinnützige Bürgeraktionen, die sich für den Erhalt von Kulturdenkmalen im Land engagieren. 55 Projekte hat die Stiftung bürgerlichen Rechts allein im Jahr 2019 unterstützt. Seit ihrer Gründung 1985 hat sie über 1.500 Vorhaben gefördert, um Baudenkmale vor dem Verfall zu retten. Zwei Drittel davon waren Anträge von Privaten, Fördervereinen und Bürgerinitiativen.

Möglich war dies, weil sie neben den Erträgen aus dem Stiftungskapital auch erhebliche Mittel aus der Lotterie GlücksSpirale erhält. Für die Förderung und die Öffentlichkeitsarbeit zum Denkmalschutz bleibt die Denkmalstiftung Baden-Württemberg aber mehr denn je auf großzügige Spenden angewiesen.

Foto: von Berlichingen, Schöntal-Rossach