Stiftskirche St. Jakobus in Hechingen ist Denkmal des Monats Dezember 2017

Artikel eingestellt am 30. November 2017

Stuttgart / Hechingen –Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg verleiht der katholischen Stiftskirche St. Jakobus in Hechingen die Auszeichnung „Denkmal des Monats Dezember 2017“. Sie würdigt damit auch das aktive  Bürgerengagement des Fördervereins Stiftskirche Hechingen e. V., der die Sanierung des Wahrzeichens der Stadt vorbildlich unterstützt.

Pünktlich zu dieser Auszeichnung ist das kupferne Runddach samt Kreuz des imposanten Kirchturms vom Gerüst befreit. Der übrige Turm wird voraussichtlich noch bis Mitte 2018 eingerüstet sein. Seit Herbst letzten Jahres sind die Steinmetze damit beschäftigt, gravierende Schäden an Putz, Steingirlanden und Sandsteinvasen zu restaurieren – ein dringend nötiges Sanierungsprojekt, das mit rund 2,36 Millionen Euro zu Buche schlägt.

Der überkonfessionelle Förderverein will 500.000 Euro beisteuern und sammelt dafür Spenden. Durch Mitgliedsbeiträge, Werbebanner am Gerüst, eine eigens geschaffene Briefmarke, Benefizkonzerte und vor allem durch Bauteilpatenschaften sind mittlerweile fast 300.000 Euro zusammengekommen. Auch die Denkmalstiftung Baden-Württemberg hat die Renovierung mit 100.000 Euro gefördert. So wird der Turm der gut 230 Jahre alten mächtigen Stadtpfarrkirche bald wieder in neuer Pracht erstrahlen.

Denkmalstiftung Baden-Württemberg

Nach ihrem Motto „Bürger retten Denkmale“ fördert die Denkmalstiftung Baden-Württemberg insbesondere private Initiativen und gemeinnützige Bürgeraktionen, die sich für den Erhalt von Kulturdenkmalen im Land engagieren.

Im Jahr 2017 hat die Stiftung bürgerlichen Rechts bereits 19 Projekte unterstützt, im Jahr 2016 waren es 34. Seit ihrer Gründung hat sie mehr als 1.400 Vorhaben gefördert, um Baudenkmale vor dem Verfall zu retten. Möglich war dies, weil sie neben den Erträgen aus dem Stiftungskapital auch erhebliche Mittel aus der Lotterie GlücksSpirale erhält. Für die Förderung und die Öffentlichkeitsarbeit zum Denkmalschutz bleibt die Denkmalstiftung Baden-Württemberg aber mehr denn je auf großzügige Spenden angewiesen.