Alter Friedhof in Weinheim ist Denkmal des Monats Februar 2021

Stuttgart/Weinheim – Der Alte Friedhof von Weinheim, offiziell seit 1893 geschlossen, ist für seine mehr als 100 historischen Gräber und Grabsteine in parkähnlicher Umgebung bekannt. Sie stammen zumeist aus dem 19. Jahrhundert und sind ein Spiegel der damaligen Weinheimer Gesellschaft. Zahlreiche Steine sind inzwischen – auch mit Unterstützung der Denkmalstiftung – restauriert worden. Jetzt ernennt die Denkmalstiftung den Alten Weinheimer Friedhof zum Denkmal des Monats Februar. Über einen Zeitraum von…

Ganzer Text

Weingärtnerhaus in Ettenheim-Münchweier ist Denkmal des Monats Januar 2021

Stuttgart/Ettenheim-Münchweier – Aus einem verfallenden Fachwerkhaus ist ein wahres Schmuckstück geworden: Das sogenannte Weingärtnerhaus in Ettenheim-Münchweier ist von Grund auf restauriert worden. Nach langem Leerstand erfüllt nun eine Familie das historische Gebäude mit neuem Leben. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg hat die aufwändige private Sanierung im vorvergangenen Jahr mit einem Zuschuss gefördert und ernennt das Gebäude jetzt zum Denkmal des Monats Januar 2021. Mehr als zwei Jahre lang ist das Haus aus…

Ganzer Text

Ehemaliger Burgkeller in Meersburg wird saniert: Denkmalstiftung fördert Instandsetzung von Ober- und Dachgeschoss

Stuttgart/Meersburg – Zuletzt war das Gebäude unter dem Namen Burgkeller bekannt, in früheren Zeiten residierte hier die St.-Sebastians-Bruderschaft. Schon seit Monaten wird in der Steigstraße 26 in Meersburg schwer gearbeitet. Dabei tritt unter den abgerissenen Verkleidungen immer mehr historische Substanz zutage. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg unterstützt die privaten Eigentümer bei der Instandsetzung von Ober- und Dachgeschoss mit einem Zuschuss in Höhe von 45.000 Euro aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale. „Seine Lage…

Ganzer Text

Stuckdecken zuerst: Denkmalstiftung fördert Restaurierungen in der St.-Blasius-Kirche in Ehingen

Stuttgart/Ehingen – Als sich vor zwei Jahren kurz vor Weihnachten Putzteile von der Decke lösten, wurde der Restaurierungsbedarf von St. Blasius offensichtlich. Seither ist die katholische Stadtpfarrkirche von Ehingen an der Donau gesperrt. Die umfangreichen Restaurierungsarbeiten dürften wohl mehrere Jahre in Anspruch werden. Für den ersten Bauabschnitt mit Sanierung der Stuckdecken steuert die Denkmalstiftung Baden-Württemberg einen Zuschuss von 50.000 Euro aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale bei. „St. Blasius ist eine…

Ganzer Text

Denkmalstiftung fördert Restaurierung der Gnadentalkapelle bei Donaueschingen-Neudingen

Stuttgart/Donaueschingen-Neudingen – Als Wallfahrtsort blickt die Kapelle im Gnadental bei Neudingen auf eine lange Tradition. 1441 wird sie erstmals erwähnt, in ihrer heutigen Form eines schlichten Barockbaus stammt sie im Wesentlichen von 1619. Umfangreiche Schäden durch Feuchtigkeit und Pilzbefall machen jedoch eine grundlegende Sanierung notwendig. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg unterstützt die katholische Kirchengemeinde Donaueschingen dabei mit einem Zuschuss von 50.000 Euro aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale. „Von außen betrachtet wirkt die…

Ganzer Text

Wertvolle Holzdecke: Denkmalstiftung fördert Restaurierung der Kapelle St. Leonhard in Wilhelmsdorf-Zußdorf

Stuttgart/Wilhelmsdorf-Zußdorf – Die Friedhofskapelle in Zußdorf, dem Heiligen Leonhard geweiht, hat ihre Ursprünge im 16. Jahrhundert. Insbesondere ihre reich bemalte Holzkassettendecke im Schiff ist künstlerisch besonders wertvoll und erhaltenswert. Mittlerweile muss sie konserviert werden, zudem macht Feuchtigkeit Putz und Gemälden zu schaffen. Zu den Restaurierungsarbeiten trägt die Denkmalstiftung Baden-Württemberg mit einem Zuschuss von 8.000 Euro aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale bei. „In einer relativ kleinen Friedhofskapelle ist eine hochwertige Decke…

Ganzer Text

Denkmalstiftung leistet Beitrag zur Instandsetzung des Wolfentaler Kreuzes bei Offenburg-Windschläg: 2.000 Euro aus dem Kleindenkmalfonds

Stuttgart/Offenburg-Windschläg – Bei einem Sturm Anfang Februar 2020 ist das Wolfentaler Kreuz bei Offenburg-Windschläg umgestürzt und in mehrere Teile zerbrochen. Das Feldkreuz soll restauriert und wieder aufgestellt werden. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg unterstützt dies mit einem Zuschuss in Höhe von 2.000 Euro aus dem Fonds für Kleindenkmale. „In Windschläg ist großes Engagement zu spüren, das beschädigte Wegekreuz wieder aufzustellen“, sagt Peter Rothemund, ehrenamtlicher Geschäftsführer der Denkmalstiftung Baden-Württemberg. „Die bisher gesammelten Spendenzusagen…

Ganzer Text

Visitenkarte eines Gartenbauers: Denkmalstiftung fördert Instandsetzung der Außentreppe zur Villa Manz in Pforzheim

Stuttgart/Pforzheim – 1902 ließ der Landschaftsgärtner und Gartenbauunternehmer Julius Manz im Norden von Pforzheim eine Villa errichten, die sein Aushängeschild werden sollte. Besonders prächtig daran: die Außentreppe zum damaligen Haupteingang samt künstlich angelegter Grotte. Treppe und Grotte sollen jetzt denkmalgerecht instandgesetzt werden. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg unterstützt die privaten Eigentümer dabei mit einem Zuschuss in Höhe von 15.000 Euro aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale. „Dieser Garten war gewissermaßen die dreidimensionale Visitenkarte…

Ganzer Text

Denkmalstiftung Baden-Württemberg hat neuen Vorstand

Stuttgart – Zum neuen Mitglied des Vorstands der Denkmalstiftung Baden-Württemberg und zu dessen Vorsitzenden wurde Roland Bürkle, der frühere Bürgermeister der Stadt Bad Wurzach, gewählt. Stellvertretender Vorsitzender bleibt Erich Fürst von Waldburg zu Zeil und Trauchburg. Neu in den Vorstand kam Dipl.-Ing. Wolfgang Riehle, Ehrenpräsident der Architektenkammer Baden-Württemberg. Wie bislang gehören Ministerialrätin Annika Ahrens, Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, und Prof. Dr. Claus Wolf, Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege, dem Vorstand an. Altershalber…

Ganzer Text

denkmalstiftungbw_herz_jesu_fr

Volles Klangbild wiederherstellen: Denkmalstiftung fördert Sanierung der Stahlglockenstühle der Herz-Jesu-Kirche in Freiburg

Stuttgart/Freiburg – Mit ihrer Doppelturmfassade im Stil des Limburger Doms ist die katholische Herz-Jesu-Kirche ein weithin sichtbares Wahrzeichen des Freiburger Stadtteils Stühlinger. Aus der Bauzeit 1892-97 stammen auch die stählernen Glockenstühle der beiden Türme. Sie sind durch Korrosion stark geschädigt und sollen instandgesetzt werden. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg fördert dies mit einem Zuschuss von 30.000 Euro aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale. „Glockenstühle aus Stahl werden immer seltener“, erklärt Peter Rothemund, ehrenamtlicher…

Ganzer Text