40.000 Euro für Beton-Sanierung: Altes staatliches Gesundheitsamt in Nürtingen wird instandgesetzt – Denkmalstiftung hilft mit Mitteln der Lotterie GlücksSpirale

Stuttgart/Nürtingen – Als herausragendes Beispiel für Verwaltungsbauten der 1960-er Jahre ist das ehemalige staatliche Gesundheitsamt in Nürtingen ein noch junges Kulturdenkmal. Architektonisch prägendes Hauptelement ist neben Glas und Holz der Baustoff Beton. Er wurde an dem Gebäude kunstvoll eingesetzt. Jetzt müssen Schäden am Einkorn-Beton der Fassade und an Beton-Bauteilen ebenso wie die umfangreiche Holzausstattung instand gesetzt werden. Das unterstützt die Denkmalstiftung Baden-Württemberg mit 40.000 Euro dank Mitteln der Lotterie GlücksSpirale.…

Ganzer Text

Blumhardt-Friedhof in Bad Boll wird saniert – Denkmalstiftung unterstützt Instandsetzung der Grabmale

Stuttgart/Bad Boll – Der Alte Badfriedhof in Bad Boll ist kulturhistorisch besonders bedeutsam. Hier ruhen Mitglieder der weitläufigen, streng pietistischen  Familie Blumhardt ebenso wie Menschen aus aller Welt, die Anhänger der Buß- und Erweckungsbewegung Pfarrer Johann Christoph Blumhardts und dessen Sohn Christoph Friedrich Blumhardt waren. Der so genannte Blumhardt-Friedhof gilt aus Denkmalsicht als wichtiges Zeugnis des schwäbischen Pietismus. Weil ein Großteil der Grabmale verwittert und marode ist, müssen sie dringend…

Ganzer Text

Denkmalstiftung unterstützt Instandsetzung des Backhausareals in Salem-Neufrach aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale

Stuttgart/Salem-Neufrach – Das Backhausareal in der Haldenbühlstraße 2/1 in Salem-Neufrach gehört zu den wenigen seiner Art, die heute noch existieren. Einst gehörten das Backhaus mit Holzlege und ein ehemaliger Speicherbau zu einer größeren Hofanlage, die noch heute die weitgehend autarke Wirtschaftsweise wohlhabender Bauern im 19. Jahrhundert anschaulich dokumentiert. Jetzt soll das Areal instandgesetzt und als Backhaus und zu Vereinszwecken genutzt werden. Dies unterstützt die Denkmalstiftung Baden-Württemberg mit 50.000 Euro aus…

Ganzer Text

70.000 Euro für die Leonhardskapelle: Denkmalstiftung fördert Instandsetzung aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale

Stuttgart/Bissingen – Die Leonhardskapelle ist ein Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung. Abseits des Dorfes Bissingen reizvoll gelegen, besticht das Kirchlein vor allem durch seine üppige barocke Innenausstattung mit wertvollem Deckenstuck, Gemälden und Barockaltären mit aufwändigem Figurenschmuck. Seit ihrer Gründung im Jahr 1700 wurde sie immer wieder renoviert. Fehler und Nachlässigkeiten bei früheren Sanierungen haben jedoch ihre Spuren hinterlassen. Eine Instandsetzung des Daches und die Innensanierung sind dringend nötig, um den Sakralbau…

Ganzer Text

Denkmalstiftung fördert Restaurierung historischer Holzrollläden der Neuen Villa Haux in Albstadt-Ebingen

Stuttgart/Albstadt-Ebingen – Die Neue Villa des Textilfabrikanten Friedrich Haux entstand 1908 auf seinem Firmengelände in Albstadt-Ebingen – ein Gesamtkunstwerk aus Historismus und Jugendstil, an dem innen wie außen sämtliche Details aufeinander abgestimmt waren. Auch die Rollläden gehörten dazu: Mit Lamellen aus weiß gestrichenem Kieferholz ließen sich die herrschaftlichen Sprossenfenster verdunkeln. Zwar sind die Rollläden noch alle erhalten, sie funktionieren jedoch nicht mehr. Um sie wieder instand zu setzen, unterstützt die…

Ganzer Text

Fachwerk von 1600 freigelegt: Denkmalstiftung unterstützt Gesaminstandsetzung eines Wohnhauses in der Marktstraße 7 in Königsbach-Stein

Stuttgart/Königsbach-Stein – Lange Zeit fristete das Gebäude ein unscheinbares Dasein. Nach einem Eigentümerwechsel soll es jetzt in neuem Glanz erblühen. Das zweigeschossige Wohnhaus mit rechteckigem Grundriss und schlichtem Satteldach in der Marktstraße 7 von Königsbach-Stein im Enzkreis war einst Teil einer kleineren, innerörtlichen Hofanlage. Nachdem der bröckelnde Putz abgeschlagen war, kam ein höchst dekoratives und variationsreiches Zierfachwerk zum Vorschein. Dessen Konstruktionsweise lässt auf ein Baujahr um 1600 oder früher schließen.…

Ganzer Text

Notkirche mit Bestand: Denkmalstiftung unterstützt Innensanierung der Ludwig-Hofacker-Kirche in Stuttgart

Stuttgart – Die evangelische Ludwig-Hofacker-Kirche in Stuttgart, in der Dobelstraße am südlichen Talhang gelegen, entstand nach dem Zweiten Weltkrieg als eine von 43 sogenannten Notkirchen, die der Architekt Otto Bartning konzipiert hatte. Nach einem Baukastenprinzip erhielten örtliche Kirchengemeinden vorgefertigte Holzträger für das Grundgerüst als Spende, Fundament und Ausfachungen übernahmen sie selbst, häufig mit Trümmersteinen. Jeder neue Kirchenraum gewann dadurch einen eigenen Charakter. Die Ludwig-Hofacker-Kirche steht seit 2005 unter Denkmalschutz. 2018…

Ganzer Text

Wandmalereien werden gesichert: Denkmalstiftung fördert Innensanierung der St.-Veit-Kirche in Flein

Stuttgart / Flein – Weithin sichtbar auf einer Anhöhe im Ort gelegen, prägt die St.-Veit-Kirche das Bild der Gemeinde Flein schon seit Jahrhunderten. Die Lage hat ihren Grund: Wehr- und Stützmauern lassen noch heute erkennen, dass Kirche und Kirchhof einst als Burg genutzt wurden und den Ortsansässigen Zuflucht boten. Bekannt ist die Kirche für ihren Veitsaltar, ein gotisches Kruzifix und Wandmalereien im Grundstock des Turms, dem ältesten Gebäudeteil, der aus…

Ganzer Text

Neues Dach für ein Kleinod: Denkmalstiftung fördert Instandsetzung der Josefskapelle bei Rangendingen mit 20.000 Euro

Stuttgart/Rangendingen – Anfang des Jahres noch war das gesamte Gebäude vom Einsturz bedroht. Durch das undichte Dach hatte sich bereits Wasser den Weg ins Innere gesucht. Inzwischen ist die Rangendinger Josefskapelle, an der Straße nach Hirrlingen gelegen, komplett instandgesetzt – ein wahres Kleinod, für das sich der Einsatz gelohnt hat. Der Überlieferung nach 1732 errichtet, ist die schlicht anmutende Kapelle seit jeher ungebrochener Anziehungspunkt für gläubige Bittsteller, wovon auch zahlreiche…

Ganzer Text

Altes Rentamt wird runderneuert: Denkmalstiftung fördert großzügig dank Lotterie GlücksSpirale

Stuttgart/Gemmingen – Das alte Rentamt in Gemmingen ist wichtig für die Geschichte des Ortes. Gemeinsam mit dem Fruchtkasten und dem Unterschloss gehört es zu den einstigen Herrschaftsbauten. Im Lauf seiner rund 400-jährigen Geschichte wurde das ehemalige Rentamt mehrfach umgebaut und erweitert. Der Zahn der Zeit hat an dem seit 2009 leer stehenden Gebäude genagt, die Statik ist problematisch, Feuchtigkeit haben Holz und Mauerwerk zerstört. Doch der Eigentümer ist optimistisch: Durch…

Ganzer Text