Suche
Generic filters
Exact matches only

Wasserschaden und Renovierungsbedarf: Denkmalstiftung fördert Arbeiten an der katholischen Pfarrkirche Unsere Liebe Frau in Bad Wurzach-Ziegelbach

Artikel eingestellt am 27. September 2022

Stuttgart/Bad Wurzach-Ziegelbach – Außen eher schlicht gehalten, innen opulent ausgestattet: Die Kirche Unsere Liebe Frau im Bad Wurzacher Stadtteil Ziegelbach ist eine der ganz wenigen Dorfbasiliken in Oberschwaben – üblich sind hier ansonsten eher einschiffige Hallenkirchen. Eindringendes Wasser hat allerdings das Dach schwer beschädigt, daneben muss auch der Innenraum saniert werden. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg unterstützt die katholische Kirchengemeinde mit einem Zuschuss von 115.260 Euro aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale.

„Mit dem Dach muss begonnen werden“, unterstreicht Erich Fürst von Waldburg zu Zeil und Trauchburg, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Denkmalstiftung. „Um dieses Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung langfristig zu erhalten, ist es jetzt im ersten Schritt notwendig, die Schäden durch den Wassereintrag zu beseitigen und das Gebäude wieder dicht zu bekommen.“ Danach soll die dreischiffige Kirche mit ihrer ungewöhnlich hochwertigen Ausstattung auch im Inneren restauriert und konserviert werden.

Der heutige Kirchenbau entstand in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts und wurde seither vielfach verändert. An der Nordseite wurde 1657 ein Viereckturm angesetzt, der Innenraum erhielt um 1800 klassizistischen Stuck. Zu den herausragenden Kunstwerken der Basilika zählen ein imposanter Hochaltar aus der Barockzeit, hochwertige Leinwandgemälde sowie ein seltenes Kruzifix mit beweglichen Armen, das aus dem 16. Jahrhundert stammt. Die ältesten Werke sind älter als der Kirchenbau selbst: Eine Figur der Maria – der das Gotteshaus auch geweiht ist – reicht bis in die Spätgotik um 1460 zurück.

Denkmalstiftung Baden-Württemberg

Nach ihrem Motto „Bürger retten Denkmale“ fördert die Denkmalstiftung Baden-Württemberg insbesondere private Initiativen und gemeinnützige Bürgeraktionen, die sich für den Erhalt von Kulturdenkmalen im Land engagieren. 22 Projekte unterstützt die Stiftung bürgerlichen Rechts bereits in diesem Jahr, zahlreiche weitere werden folgen.

Seit ihrer Gründung 1985 hat sie über 1.600 Vorhaben mit annähernd 64 Millionen Euro gefördert, um Baudenkmale vor dem Verfall zu retten. Zwei Drittel davon waren Anträge von Privaten, Fördervereinen und Bürgerinitiativen. Möglich war dies, weil sie neben den Erträgen aus dem Stiftungskapital auch erhebliche Mittel aus der Lotterie GlücksSpirale erhält. Für die Förderung und die Öffentlichkeitsarbeit zum Denkmalschutz bleibt die Denkmalstiftung Baden-Württemberg aber mehr denn je auf großzügige Spenden angewiesen.

Foto: Kath. Kirchengemeinde Unsere Liebe Frau, Bad Wurzach