Die Kapelle St. Blasius in Baienfurt-Briach

Artikel eingestellt am 1. Oktober 2013

„Denkmal des Monats“ Oktober 2013:
Die Kapelle St. Blasius in Baienfurt-Briach, Landkreis Ravensburg

Stuttgart/Baienfurt-Briach – Nach ihrem Motto „Bürger retten Denkmale“ fördert die Denkmalstiftung Baden-Württemberg mit Sitz in Stuttgart seit 1985 besonders dort den Erhalt und die Sanierung von Kulturdenkmalen, wo sich private Initiativen und gemeinnützige Bürgeraktionen dafür einsetzen. Jetzt fördert sie die Restaurierung der Kapelle St. Blasius in Baienfurt-Briach mit 8.500 Euro und ernennt das Kirchlein zum Denkmal des Monats Oktober 2013. Damit unterstützt sie das bürgerschaftliche Engagement des „Freundeskreises der Kapelle St. Blasius zu Briach“, der sich seit 2003 um den Erhalt und die Renovierung des heute nur noch wenig genutzten kleinen Gotteshauses bemüht.

Die Kapelle in Briach, die nach dem Denkmalschutzgesetz als ein Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung gilt, wurde in Teilen bereits 1278 erbaut und um 1700 nach Westen verlängert. Der einschiffige, flach gedeckte Saalbau mit Sakristei entstand im Zusammenhang mit dem hochmittelalterlichen Sitz der Herren von Briach. Die Kapelle gehört heute der katholischen Kirchengemeinde vor Ort.
Der engagierte Freundeskreis der St. Blasius-Kapelle will den kleinen Sakralbau mit dessen langer Geschichte und der künstlerischen Qualität seiner Ausstattung wieder stärker in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rücken. Deshalb hat sich die Bürgergruppe um Zuschüsse aus unterschiedlichen Töpfen bemüht, um das Innere der Kapelle renovieren zu können. Dringend erforderlich ist die Restaurierung des wertvollen Hochaltars von 1740/1750 und von Kunstwerken im Schiff. Damit kann nun begonnen werden.

Architekt: Dipl.-Ing. Guido Mandel, Panoramastr. 7, 88255 Baienfurt
Restauratorin: Diplom-Restauratorin Brigitte Hecht-Lang, Joh.-Seb.-Bach-Str. 18/1, 88339 Bad Waldsee