Suche
Generic filters
Exact matches only

Kulturdenkmal wird neu genutzt: Ehemaliges Laborantenhaus in Steinen ist Denkmal des Monats März 2022

Stuttgart/Steinen – Nach langem Leerstand zieht nun neues Leben ein: Das ehemalige Laborantenhaus der früheren Textilfabrik in Steinen im Wiesental ist umfassend denkmalgerecht renoviert worden und wird künftig wieder bewohnt. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg ernennt das Gebäude zum Denkmal des Monats März. Der langgestreckte, zweistöckige Massivbau in der Lörracher Straße entstand einer Türinschrift zufolge im Jahr 1760. Erbauen ließ ihn ein Chirurg und Bader, ab 1921 gehörte er dann zur damaligen…

Ganzer Text

Meilenstein der Albwasserversorgung: Pumpwerk Mergelstetten ist Denkmal des Monats Februar 2022

Stuttgart/Heidenheim – Nach Jahrhunderten der Wasserknappheit begann für die Bevölkerung auf der Schwäbischen Alb ab 1870 ein neues Zeitalter: Der Bau der Albwasserversorgung legte den Grundstein für die flächendeckende Verteilung sauberen Trinkwassers auf der Hochfläche. Ein Element dieses Versorgungssystems ist das Pumpwerk Mergelstetten in Heidenheim, das die Denkmalstiftung Baden-Württemberg zum Denkmal des Monats Februar ernennt. Gebaut wurde es 1885, in Heidenheims damals noch eigenständigem Nachbarort Mergelstetten. Als die Dampfpumpstation mit…

Ganzer Text

Nicht nur eine Familiengrabstätte: Blumhardt-Friedhof in Bad Boll ist Denkmal des Monats Januar 2022

Stuttgart/Bad Boll – Der evangelische Pfarrer Johann Christoph Blumhardt und sein Sohn Christoph Friedrich, ebenfalls Theologe und später auch Politiker, sind die beiden Prominentesten, die auf dem ehemaligen Alten Badfriedhof von Bad Boll bestattet sind. Nach ihnen – und weiteren Familienmitgliedern – heißt er seither auch Blumhardt-Friedhof. Zahlreiche Grabmale sind inzwischen mit Unterstützung der Denkmalstiftung Baden-Württemberg umfassend restauriert worden. Die Stiftung ernennt den Blumhardt-Friedhof in Bad Boll zum Denkmal des…

Ganzer Text

Privater Andachtsort mit öffentlichem Zugang: Lourdeskapelle in Dornstadt ist Denkmal des Monats Dezember 2021

Stuttgart/Dornstadt – Um das Jahr 1889 herum erbauten Johann und Theresia Hafner auf ihrem Hofgelände in Dornstadt eine eigene Kapelle. Innen statteten sie sie mit einer Darstellung der Marienerscheinung von Lourdes aus, die aus dem Jahr 1858 überliefert ist. Mehrfach ist die Kapelle seither renoviert und restauriert worden, zuletzt diesen Sommer. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg ernennt die Lourdeskapelle von Dornstadt nun zum Denkmal des Monats Dezember. Direkt hinter der katholischen Kirche…

Ganzer Text

Wohnen und Gastronomie: Umgebaute Tabakschuppen in Rheinstetten-Forchheim sind Denkmal des Monats November 2021

Stuttgart/Rheinstetten-Forchheim – Wie denkmalgeschützte Gebäude durch veränderte Nutzung mit neuem Leben erfüllt werden können, verdeutlichen die beiden ehemaligen Tabakschuppen in Rheinstetten-Forchheim besonders anschaulich: Die beiden ehemaligen Wirtschaftsgebäude des früheren Tabakforschungsinstituts, in denen einst Tabakblätter getrocknet wurden, dienen jetzt dem Wohnen und der Gastronomie. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg ernennt das Ensemble nun zum Denkmal des Monats November. Der staatlich geförderte Tabakanbau im Rheintal gehört längst der Vergangenheit an. Und in den beiden…

Ganzer Text

Zusammengesetzt und wieder aufgestellt: Wolfentaler Kreuz ist Denkmal des Monats Oktober 2021

Stuttgart/Offenburg-Windschläg – Ein Februar-Sturm hatte das Feldkreuz im Wolfental bei Offenburg-Windschläg im vergangenen Jahr schwer beschädigt. Das aus Buntsandstein gearbeitete Kreuz mit Christusfigur war dabei umgestürzt und zerbrochen. Inzwischen ist das Kleindenkmal wieder zusammengesetzt und neu aufgestellt worden. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg ernennt das Wolfentaler Kreuz nun zum Denkmal des Monats Oktober. Ein Steinmetzbetrieb hat die zahlreichen kleineren und größeren Einzelteile wieder zusammengepuzzelt, Fehlstellen ausgebessert und ältere, schmiedeeiserne Verbindungsbolzen durch neue…

Ganzer Text

Schiefes Stadttor stabilisiert: Köllesturm in Bönnigheim ist Denkmal des Monats Juli 2021

Stuttgart/Bönnigheim – Noch schiefer soll er jetzt nicht mehr werden können: Der Köllesturm, Wahrzeichen der Stadt Bönnigheim, ist in neunmonatiger Bauzeit stabilisiert und runderneuert worden. Damit soll auch die weitere Schiefneigung des früheren Stadttores gestoppt sein. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg ernennt den Turm nun zum Denkmal des Monats Juli. 63 Zentimeter Neigung nach Westen wollen Spezialisten zuletzt gemessen haben, und dabei soll es jetzt auch bleiben. In aufwändiger Kleinarbeit haben Steinmetze…

Ganzer Text

Bemalte Fassade konserviert: Fuchshöhle in Bad Säckingen ist Denkmal des Monats Juni 2021

Stuttgart/Bad Säckingen – Am Säckinger Münsterplatz kommt der sogenannten „Fuchshöhle“ ein ganz besonderer Stellenwert zu: Mit seinen komplett bemalten fünf Stockwerken ist der extrem schmale Bau gegenüber des Münstereingangs seit mehr als hundert Jahren ein Hingucker für Touristen wie für Einheimische. Jetzt ist die Fassadenmalerei komplett saniert und konserviert worden – eine gute Gelegenheit für die Denkmalstiftung Baden-Württemberg, die Fuchshöhle zum Denkmal des Monats Juni zu ernennen. Das Gebäude selbst…

Ganzer Text

Jagdschlösschen „Sorgenfrei“ in Mauer ist Denkmal des Monats Mai 2021

Stuttgart/Mauer – Als schmucker Rückzugsort für Jagdgesellschaften wurde das Schlösschen „Sorgenfrei“ in erster Linie errichtet. 1788 ließ es der Freiherr Carl von Zyllnhardt in idyllischer Lage am Ortsrand von Mauer im Rhein-Neckar-Kreis erbauen. Nach mehreren Restaurierungen erstrahlt es nun in neuem Glanz. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg ernennt das Schlösschen „Sorgenfrei“ jetzt zum Denkmal des Monats Mai. Wer den Weg nicht kennt, kann die unbefestigte Zufahrt zu diesem Bauwerk am Hang zum…

Ganzer Text

St. Petronilla in Endingen-Kiechlinsbergen ist Denkmal des Monats April 2021

Stuttgart/Endingen-Kiechlinsbergen – Fast zweihundert Jahre lang mussten die Bewohner von Kiechlinsbergen im Kaiserstuhl um ihre Kirche zittern: Schon kurze Zeit nach der Fertigstellung im Jahr 1815 erwies sich die Aufschüttung aus dem Schutt des Vorgängerbaus als nicht tragfähig genug, um das neue, größere katholische Gotteshaus hoch über dem Dorf dauerhaft stabil zu halten. Erst mit neuzeitlichen Methoden ist es nun gelungen, den Kunsthügel zu befestigen. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg ernennt St.…

Ganzer Text